google-site-verification=oCI4eUpPDA_E2LV_U99ZmRg6pF95DheMbTsdkDEkFmo

Facebook Video Marketing: Warum du als Videos online stellen solltest.

Gastbeitrag von Dominik Fürtbauer, Social Media Expert & Speaker

Wir schreiben das Jahr 2016: Social Media IST das Internet. Es reicht nicht mehr einfach „nur“ eine Website zu haben. Kunden und Interessenten informieren sich auf Social Media. Die erfolgreichsten Internetpersönlichkeiten haben unsere Aufmerksamkeit rund um die Uhr. Egal welche App wir öffnen, sie finden uns: Facebook, Instagram, Youtube, Twitter, Snapchat. Vorbei sind die Zeiten in denen es reichte ein Mal im Monat einen Newsletter auszusenden, um die Kunden „auf dem neuesten Stand zu halten“. Die Onlinewelt will mehr: sie will dich, deine Marke, deine Ratschläge (gratis), eine Vorschau deines neuen Programms, Einblicke in dein Leben, Kochrezepte, Fitnessratschläge, deine Pointen und Ausschnitte aus deinen Kabarett Programmen live auf ihrem Facebook Feed sehen. Jedes Unternehmen ist ein Medienunternehmen.

Facebook Videos haben sich als “das nächste große Ding” entpuppt. Seit Jahren konkurriert Facebook mit Youtube um den Thron als Videoplattform. In den letzten Monaten haben sie ihren Algorithmus bewusst angepasst, um Videos, die extra auf Facebook hochgeladen oder auf der Plattform erstellt wurden, mehr Relevanz zu geben. Links die von Youtube geteilt werden, verschwinden auf Facebook auf dem Newsfeed und bekommen keine automatische Vorschau mehr. Tipp: Video immer auf jeder Plattform einzeln hochladen!

Kurz gesagt: Die Zeit ist reif für Facebook Videos.

Facebook Live vs. Facebook Videos

Eine interessante Entwicklung im letzten Jahr war Facebook Live, eine Funktion die es Usern erlaubt, ihre Videos live aufzunehmen und den Besuchern zeitgleich zur Verfügung zu stellen. Dieses Feature bietet sich besonders an für: Webinare und Kurse, die exklusiv online veranstaltet werden, Videos, wie zum Beispiel eine kurze Nachricht hinter der Bühne vor einem Auftritt, ein Interview etc.

Facebook Videos sind Videos, die offline mit einer Kamera aufgenommen werden und anschließend auf Facebook hochgeladen und gepostet werden. Diese erreichen auch eine hohe Reichweite. Diese eigenen sich, wenn Videos vor dem Posten bearbeitet werden müssen, die Internetverbindung nicht stabil ist, Videos nicht live gepostet werden.

Was soll ich denn da posten?

Immer wieder kommt die Frage auf: was soll ich denn da überhaupt filmen? Die Antwort: das hängt von deiner Marke ab. Bist du Kabarettist? Dann filme doch ein paar witzige Pointen vor laufender Kamera, sprich über dein neues Programm oder dokumentiere lustige Szenen aus deinem Alltag.

Bist du eine Speaker? Dann sprich doch bitte vor der Kamera über Themen, die du in deinen Vorträgen sowieso behandelst, beantworte häufige Fragen von Kunden vor laufender Kamera, gib Ratschläge oder dokumentiere Szenen aus deinem Alltag.

Ich habe doch keine Zeit dafür…

Keine Ausreden. Die ideale Länge von Videos auf Facebook ist 2-3min. – nicht länger. Außer: Facebook live Videos wie Interviews oder Livestreams von Vorträgen; die sollten nicht länger als 30min. dauern. Bist du bei einem Vortrag? Stelle ein Stativ mit deiner Handykamera auf oder beauftrage einen Helfer, den Vortrag zu filmen.

Für andere, geplante Inhalte, empfehle ich die Produktion an einem Tag pro Monat geballt in Angriff zu nehmen und in einem Durchgang gleich 4-5 Videos zu produzieren. Das spart Zeit.

Wer schneidet das denn dann zusammen?

Das Internet ist schnelllebig. In den letzten Jahren hat sich die Art Videos zu machen akut verändert. Momentaufnahmen zählen. Versprecher erlaubt. Die Imagefilme haben nach wie vor ihren Platz auf der Unternehmenswebsite, doch im täglichen Social Media Geschäft geht Authentizität vor. Kurz gesagt: entweder Videos gar nicht bearbeiten und die 2 Minuten Sequenz vielleicht ein paar Mal proben und anschließend sofort posten; wenn es sein muss können mobile Handy Apps Abhilfe schaffen. Videoshop für Android ist eine meiner liebsten Apps zum Bearbeiten von Videos.

Welche Kamera soll ich verwenden?

Die Qualität eines Mittelklasse Smartphones reicht heutzutage völlig aus. Auch Internetstars und professionelle Blogger kommen mit ihrer iPhone Kamera aus. Die beste Kamera ist die, die du immer bei dir hast und die einsatzbereit ist, wenn du es bist. Sobald du die ersten Ergebnisse siehst, sind eine kleine Investition in ein Ansteckmikro für das Handy und ein Stativ vielleicht hilfreich. Mehr braucht es nicht.

Worauf wartest du also noch? Alles deutet darauf hin, dass Videos auf Facebook gekommen sind, um zu bleiben. Das ist kein Trend, der vorübergeht. Es ist Zeit, die Kamerascheue abzulegen.


f758486b52c5a6f27bf874eeba7e4defÜber Dominik Fürtbauer, 

Dominik Fürtbauer ist Social Media Experte und Speaker. Er stammt aus einer Generation, die sich eine Welt ohne Smartphones, Facebook und online sein nicht mehr vorstellen kann. Moderne Technologien haben die Welt und die Kommunikation verändert. Dies führt dazu, dass Unternehmen in der Markenkommunikation umdenken müssen. Er zeigt seinen Zuhörern wie sich die Markenkommunikation verändert und welche Strategien Unternehmen verfolgen müssen um die Kunden der Zukunft in Zeiten von Social Media zu erreichen.

Du willst mehr Social Media Tipps? In diesem Strategiepapier gibt Dominik 10 Tipps für eine erfolgreiche Facebook Seite.